HNA Weihnachtskartenaktion 2016

Auch in diesem Jahr nahmen die jüngeren Jahrgänge der GAZ und die Intensivklassen wieder an der Weihnachtskartenaktion der HNA teil.

Hier einige Beiträge zur Bewunderung:

 Bildergalerie

Werfen wie Nowitzki

Schwere Basketbälle und leichte Tablet-Computer passen auf dem ersten Blick sicherlich nicht so gut zusammen - außer im Sportunterricht an der GAZ: Hier filmen sich Schülerinnen und Schüler mit den mobilen Geräten bei ihren Freiwürfen, um ihre Körperhaltung und Wurftechnik zu prüfen.

Waren die Beine zu Beginn schulterbreit gestellt? Bewegt sich der Körper richtig nach oben? Trägt die Wurfhand den Ball wie ein Kellner seine Teller? Und beugt diese sich nach dem entscheidenden Dreh wie eine Kobra? Die Zeitlupe bringt alle Abläufe ans Licht, und zwar so anschaulich, dass die jungen Sportler ihre Bewegungen sofort optimieren können - ganz so wie die großen Vorbilder.

Jahreszeitenfest – Jahrgang 6  

Nach zwei gemeinsamen Feiern im 5. Schuljahr begingen die Schülerinnen und Schüler des Jahrgang 6 wieder zusammen mit Eltern und Lehrern das Winterfest im Pavillon 3. Dieser war für den Anlass feierlich geschmückt worden und die drei Klassen warteten mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet. Zudem nutzen die drei Klassen des Jahrgangs nach der Begrüßung und einem winterlichen Lied zur Einstimmung wieder die Gelegenheit, Eltern in ihren gemütlich hergerichteten Räumen willkommen zu heißen und tolle Ergebnisse aus dem Unterricht zu präsentieren.

Workshop mit den Young Americans – ein voller Erfolg!

15 Schülerinnen und Schüler der Georg-August-Zinn-Schule haben die Chance ergriffen und sich für den Workshop der YA an der Theodor-Heuss-Schule Baunatal angemeldet. Insgesamt 140 Schülerinnen und Schüler stellten sich dieser Herausforderung und waren begeistert. Janina Scholz (Klasse 10b, THS) fasst ihre Erlebnisse wie folgt zusammen: Tanzen, singen und schauspielern, über seinen Schatten springen und über sich selbst hinauswachsen – diese Erfahrungen durften 140 Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Schule Baunatal in einem dreitägigen Workshop vom 06.06. – 08.06.2016 mit den Young Americans sammeln.

Mit Humor: Alljährliche Untersuchung durch den Schulzahnarzt an der GAZ

Ende Januar stand für die unteren Klassen wieder einmal die Untersuchung durch den Schulzahnarzt an. Was für manche eine eher unangenehme Pflicht ist, war für die Schülerinnen und Schüler der GAZ kein Problem. Angst vor dem Zahnarzt? Keine Spur. Vielmehr waren die Klassen gut vorbereitet. Dafür sorgte unter anderem eine gemeinsame Zahnputzaktion, die in der Klasse 6a für viel Heiterkeit sorgte. Der Zahnarzt darf also wiederkommen. Bis zum nächsten Jahr. (DMS)

 

"Erkennen, wie bedeutsam Freiheit ist!"

Zeitzeuge

Als Zeitzeuge berichtete ein Oberstaatsanwalt a.D. dem Jahrgang 10 über das Leben von Verfolgten in einem Unrechtsstaat. 25 Jahre nach der Herstellung der Einheit Deutschlands ist die einstige Teilung unseres Landes und die Existenz der DDR für heutige Schülerinnen und Schüler "nur" noch Geschichte. Wie lebendig diese Geschichte weiterhin wirkt und welche Fragen mit ihr verbunden bleiben, führen Berichte von Zeitzeugen besonders anschaulich vor Augen.

 

Zeitzeuge Wolfgang Arndt berichtet über die DDR-Diktatur 

Auf Einladung von Heinz Helge Fach besuchte der Zeitzeuge Wolfgang Arndt aus Berlin die GAZ und berichtete im Rahmen der Europa-Projektwoche im Jahrgang 10 engagiert, lebhaft und anschaulich vom Alltag in der DDR-Diktatur, seinen Erfahrungen mit der Staatssicherheit und der Haftzeit in verschiedenen Gefängnissen der DDR, insbesondere in der berüchtigten Stasi-Untersuchungshaftanstalt Berlin-Hohenschönhausen. Besonders die wirklichkeitsnahe Demonstration eines Stasi-Verhörs mit einem Jan-Luca und Liana wird den teilnehmenden Schülern in Erinnerung bleiben.

 

IK2-Zukunftstage an der Georg-August-Zinn-Schule

08. und 09.12.2015, Georg-August-Zinn-Schule Oberzwehren

Im Rahmen der Berufsorientierung fanden zwei Zukunftstage mit Linda Behrend, der Übergangsmanagerin Schule-Beruf und den Schülerinnen und Schülern der Intensiv Klasse 2 der Georg-August-Zinn-Schule statt. Die Jugendlichen, die bereits auf den Wechsel in die Regelklassen hinarbeiten, hatten hierbei die Möglichkeit sich mit Einzel- sowie auch Teamaufgaben zu befassen und sich somit mit ihrem beruflichen Werdegang schon einmal auseinander zu setzen. Inhaltlich wurden u.a. ihre derzeitigen (beruflichen) Ziele vorgestellt. Dies geschah in einer für jede Person freiwilligen Aufgabe. Sie konnten von ihrer Vergangenheit berichten, sahen, wo sie sich gerade befinden und wo sie sich in der Zukunft sehen.