Die Schülerinnen und Schüler der Intensivklassen beschäftigen sich mit verschiedenen Filmen. Szenen aus Filmen wie "Forest Gump", "Findet Nemo", "Herr der Ringe" oder "Ice Age" werden dabei mit der eigenen Stimme synchronisiert. Am Präsentationstag werden die Ergebnisse "filmreif" präsentiert. Da darf eine ordentliche Portion Popcorn aus eigener Herstellung natürlich nicht fehlen! 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d stellen Filme zum Thema Europäische Union und bedeutenden europäischen Orten her. Hierbei befassen sie sich mit diversen europäischen Themenbereichen und setzen die Erkenntnisse in einzelnen Filmsequenzen um.

Die Klasse 10c hat am Montag der Projektwoche ein Planspiel zur Europapolitik durchgeführt, hier konnten die Schülerinnen und Schüler sich selbst als Politiker ausprobieren. In Vorbereitung auf die Klassenfahrt nach Krakau schaute die Klasse den Film Schindlers Liste. Außerdem beschäftigt sich die Klasse mit Amnesty International. Zusätzlich gibt es noch einen Polnisch- und einen Türkischkurs. Die Ergebnisse ihrer Arbeiten halten die Schüler und Schülerinnen auf Postern fest, welche am Präsentationstag ausgestellt werden.

Die Klasse 9c beschäftigt sich mit den Anfängen der Flüchtlingssituation. Im Verlauf der Projektwoche wird der Fokus auf die Frage gelegt "Warum fliehen Menschen und welche Vorurteile gibt es?". Am Mittwoch steht eine Exkursion nach Bad Karlshafen auf dem Plan. Die Schülerinnen und Schüler haben eine kleine Ausstellung mit Plakaten vorbereitet, welche man sich im Mehrzweckraum anschauen kann.

Die Klasse 10b entschied sich dafür, sich mit vielen verschiedenen Themen auseinanderzusetzen. In kleinen Gruppen werden Poster zum den Themen "Politische Karrikaturen" und "Werteverfall Europas" gestaltet. Auf Leinwänden wird das Thema "Europas Farben in Bewegung" vorgestellt, außerdem wird eine Powerpoint zum Thema Terrorismus entstehen. Die Klasse kann frei entscheiden, welche Themen bearbeitet werden sollen. So kann sich in der Projektwoche jeder mit seinen Interessen beschäftigen.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b verkaufen im Schüler-Café u.a. Cake Pops, Tee, Muffins und andere Leckereien sowie Badekugeln, welche sie in ihrer eigenen Manufaktur hergestellt haben.

Die Klasse 10a organisiert ein "Café der Generationen", in dem sich Schüler und Schülerinnen mit Eltern, Lehrern und Ehemaligen über die Projekte, die dort ausgestellt werden, austauschen können. 

Das Café wird durch die Projekte anderer Klassen beliefert. Die Schülerinnen und Schüler der 10a bieten Kaffee und Kuchen an.  

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9  bearbeiten verschiedene Themen, die sie auf ihr Leben nach der Schule vorbereiten sollen.

In Gruppen werden Themen, wie Mietverträge und Finanzierung, Verhalten im Internet, Cybermobbing und Handys in Schulen behandelt. Außerdem nehmen die Schülerinnen und Schüler an einem Benimmkurs bezüglich ihres späteren Berufslebens teil.

Der Jahrgang 8 hat sich in viele kleine Gruppen unterteilt, welche sich alle mit dem Thema Heimat auseinandersetzen.

Die kleine Schreibwerkstatt kreiert Geschichten, Gedichte und Bilder rund um eigene Erinnerungen und Erfahrungen in der Heimat.

In Zusammenarbeit mit dem Kasseler Staatstheater versucht eine andere Gruppe das Thema Heimat szenisch darzustellen.

Die Gruppe "Heimat in Diorma" beschäftigt sich mit dem Themen "Heimat fühlen", "Heimat vermissen" und "Heimat finden" in Form von Kurzfilmen, Arbeitsblättern und gemeinsamen Gesprächen. Für die Präsentation soll eine Schuhkartonwelt zu einem der drei Themen entstehen.

Eine andere Schülergruppe setzt sich mit Erfahrungen und Erlebnissen von verschiedenen, religiösen Festen aus deren Heimat auseinander.

Andere Schülerinnen und Schüler untersuchen landestypisches Obst und Gemüse genauer und verkaufen einiges davon am Präsentationstag.

Eine weitere Gruppe gibt den Säulen des Neubaus einen neuen, farbenfrohen Anstrich. Mit geschickten Farbkombinationen und Pinselstrichen bringen sie ein Stückchen Heimat in die Schule.

Die letzte Schulgruppe will herausfinden, welche typischen Lieblingsspeisen es in ihren Heimatländern gibt und welche bei uns besonders beliebt sind. Eine Auswahl will sie in Wort, Bild und "in Echt" vorstellen. Einige Speisen sollen dann abschließend am Präsentationstag verkauft werden.