Projekttage mit der Schulsozialarbeit im Jahrgang 6

In den beiden Jahrgängen der Eingangsstufe (Klassen 5 und 6) haben die Schülerinnen und Schüler der GAZ regelmäßig Projekttage und Projektvorhaben mit der Schulsozialarbeit. Diese werden im Jahrgangsteam vorbesprochen, gemeinsam geplant und durchgeführt. Auch in diesem Schuljahr hatte der Jahrgang 6 bereits das Angebot zu erlebnispädagogischen Projekttagen. Ziel ist es dabei, die Schülerinnen und Schüler an der Programmgestaltung zu beteiligen, Gruppenzusammenhalt zu stärken und neue Lernerfahrungen zu ermöglichen, die im schulischen Alltag nicht realisierbar sind. Die gute finanzielle Ausstattung macht es möglich, mit Kleingruppen von interessierten Schülern Einrichtungen und Orte außerhalb der Schule aufzusuchen, die Aktivitäten anbieten können, die nicht auf dem Stundenplan stehen. Aus einer großen Pallette von interessanten Angeboten für Jugendliche entsteht bei Klassenbesuchen durch die Mitarbeiter der Schulsozialarbeit ein Programm, zu dem sich die Schülerinnen und Schüler informieren, abstimmen und mit Wunschzetteln endgültig entscheiden.

In diesem Schuljahr haben wir Projekttage mit Schnupperangeboten und Schnuppertraining in folgenden Bereichen organisieren können:

2 Gruppen: Tauchen 2 Gruppen: Reiten 2 Gruppen: Graffiti auf Leinwänden 2 Gruppen: Klettern (Kletterhalle) 1 Gruppe: Parkour 1 Gruppe: Fitness

TauchenDie folgenden Schülerberichte und Bilder sprechen für sich!Die Schulsozialarbeit erhielt ausschließlich positive Rückmeldungen von den Schülerinnen und Schülern, den Klassenlehrern, den Begleitpersonen und den Anbietern. Eine hohe Motivation für die gewählten Aktivitäten und der Spaß, etwas Neues und damit sich selber auszuprobieren, bleiben allen in guter Erinnerung...und vielleicht hat der Eine oder Andere neue Ideen für eine aktive Freizeitgestaltung mitnehmen können. Am 8.7.2015 folgt der nächste Projekttag, an dem die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen beim Stadterkundungsspiel viele Stationen/ Orte in Kassel aufsuchen und erkunden werden. Hier winkt am Ende sogar eine Preisverleihung für die besten Gruppen, die die gestellten Rätsel lösen konnten. Viel Spaß beim Lesen der Berichte aus der Klasse 6a! Schulsozialarbeit an der Georg-August-Zinn-Schule (Bernhard Linge und Sigrid Macholdt-Kahrs)

-> Bildergalerie

 

Der Oberzwehrener Song

Im Rahmen unserer Projektwoche unter dem Motto „Natürlich Europa“ hat sich der Jahrgang 6 der Georg-August-Zinn-Schule mit dem Thema „Natürlich Heisebach“ beschäftigt. Für die Klasse 6b galt es, die poetische Schönheit des verträumt verspielten Oberzwehrener Baches zu entdecken und aufs Papier zu bringen. Die Schülerinnen und Schüler ließen sich von der aufblühenden Frühlingslandschaft inspirieren und vom Heisebach nicht nur in die malerische Welt der Poesie, sondern auch in die Welt der Musik entführen. Diese kreative Reise brachte einen neuen, natürlich selbst komponierten, Hit hervor – den „Oberzwehrener Song“!

 

Der Film "Rocky" - Das Projekt der Klasse 7d

 ,,Die Projektwoche war für uns unvergesslich. Wir sind für ein paar Tage zu Schauspielern geworden. Das war eine geniales Gefühl und eine neue, interessante Erfahrung für uns. Zuerst haben wir die Rollen verteilt, dann unsere Szenen geprobt, dabei oft gelacht (auch wenn es nicht immer passend war), später wieder geprobt und dann die Aufnahmen durchgeführt. Wir haben überall in Kassel gedreht. Wie könnte man auch auf die schöne Kasseler Szenerie verzichten?! Der Herkules, der Bergpark Wilhelmshöhe, die Orangerie, das Rathaus - alles gehört zu Kassel und da wir in Kassel leben, wollten wir dies auch gerne zeigen. Unsere Klassenlehrerin hat uns bis zum letzten Moment auf Spannung gehalten, da wir unseren Film erst am Präsentationsabend sehen durften. Zur Filmpremiere haben wir uns schick gekleidet, viele Gäste eingeladen und sogar Popcorn angeboten. Dann war es endlich so weit. Der einmalige Moment sich selbst auf der Leinwand zu sehen war da. Es war ein tolles Erlebnis und die Strapazen der vergangenen Tage haben sich gelohnt. Das Publikum war begeistert."  Schülerbeitrag aus der 7d